Modellflugzeuge und Modellfliegen

F3b-team-germany-2009.de ist hier nicht mehr verfügbar. Bitte versuchen Sie es stattdessen mit f3b-team-germany.de.

Ein Modellflugzeug fliegen zu lassen interessiert nicht nur „kleine Jungs“, sondern auch die Großen. Für viele Begeisterte ist es ein Traum ein Modellflugzeug selbst zu steuern, gleich, ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. Für einen Anfänger ist es das Wichtigste, das das Modellflugzeug erst einmal in die Luft kommt und das ist manchmal gar nicht so einfach. Wer sich über das Fliegen mit Modellflugzeugen Gedanken macht, sollte auch wissen, dass sie Luftfahrzeuge sind und dem Luftverkehrsgesetz unterliegen. Nichtsdestotrotz, ist das Modellflugzeug fliegen eine vielseitige Freizeitbeschäftigung, die der ganzen Familie Spaß bringen kann.

Modell bauen oder nur fliegen?

Modellflugzeuge gibt es nicht nur zu kaufen, Enthusiasten bauen ihre Modelle selbst. Aber auch wer sich ein Modellflugzeug kauft, sollte sich mit der richtigen Wahl, beispielsweise angefangen von der richtigen Auswahl des Antriebes, der Fernsteuerung und dem perfekten Finish auseinandersetzen. Viele Modellflieger legen Wert auf Unikate. Manche Modellflugzeug-Fans wertschätzen ein stylisches Cockpit und Fans von Oldtimer-Modellflugzeugen bestehen auf die richtige Patina — beides soll für ein authentisches Aussehen sorgen.

Anfänger und Profis

Nahezu jeder möchte ein großes Modellflugzeug oder ein Segelflugzeug mit einer großen Spannweite fliegen. Erfahrene Piloten beherrschen das. Anfänger jedoch sollten mit kleinen Flugzeugen beginnen. Bei einem Segelflugzeug wäre die ideale Größe eine Spannweite von nicht mehr als 2,5 Meter. Profis dagegen können große Modellflugzeuge und Segelflugzeuge fliegen, wie etwa einen Hochleistungs-Elektrosegler oder einen Jet, der schon mal Geschwindigkeiten bis 200 km/h ermöglicht. Wer den Wunsch hat ein Modellflugzeug zu fliegen, der sollte sich in einem Verein anmelden oder ein Schnupperkurs besuchen, um die wichtigsten Grundkenntnisse zu erlernen. Angehende Flieger können dabei erstmal ausprobieren, ob sie Freude an diesem Sport haben.